Stuttgarter sorgen erneut für Spannung, gehen aber wieder leer aus

PSV unterliegt beim SC Fulda mit 17:14

(j-m.g/m.p) Am vergangenen Samstag gab es für den PSV Stuttgart ein Wiedersehen in Fulda. Beim letzten Aufeinandertreffen hatte man den Gastgeber, der in dieser Saison als Absteiger aus der ersten Liga zum ersten Mal mit dem PSV zusammentraf, im Pokal überraschend bezwungen und auch an der ersten Ligabegegnung versprach das Spiel interessant zu werden. Trotz drei fehlender Stammkräfte wollte man heute wieder wichtige Punkte einsacken und dem aktuell Tabellenvierten das Spiel so schwer wie möglich machen. Neu war bei den Vaihingern außerdem die Situation, dass Robert Berghoff als Betreuer das Team vom Beckenrand coachte: er war kurzfristig verletzt ausgefallen, und Trainer Daniel Steiner war aufgestellt, als Sicherheit für den Fall, dass der „angeschlagene“ Finger von Torwart Marcello Pisacreta nicht durchhalten sollte. Aber er bestand.

Zu Beginn hatten die Gäste, trotz hoher Motivation, erst einmal das Nachsehen. Zwei von insgesamt vier Treffern durch Alexander Hörl sorgten für einen frühen 2:0 Rückstand. Doch davon ließ man sich beim PSV Stuttgart nicht aus der Ruhe bringen. In den folgenden Angriffen erspielte man sich einige große Chancen, welche auch vier Mal den Weg ins gegnerische Tor fanden. Doch auch das Team aus Fulda verwertete seine Schüsse konsequent und war den Stuttgartern stets eine Armlänge voraus. Nach einem schwimmintensiven ersten Viertel stand es aber 4:4 – alles war offen.

Nicht zuletzt die starke Leistung der Centerspieler auf beiden Seiten sorgte heute für eine regelrechte Torflut. Auf Seiten der Fuldaer glänzte David Horvath mit insgesamt 6 Treffern und auf Seiten der Stuttgarter Oliver Schmalzing mit 5 Treffern. „Stuttgarter sorgen erneut für Spannung, gehen aber wieder leer aus“ weiterlesen

Erstes Doppelspielwochenende mit 50% Punkteausbeute

Das erste (besonders) lange Wochenende für den PSV stand vom 11.-12. Februar an, an jenem Samstag & Sonntag waren zwei Spielbegegnungen in Bayern die Auswärtsziele. Der Samstagabend begann in Franken mit dem Spiel gegen dem Mitaufsteiger 1.FCN Schwimmen, das der PSV souverän gewinnen konnte und nach einer für manche Spieler sehr kurzen Erholungspause machte sich das Team dann am Sonntagmorgen direkt auf dem Weg in die bayrische Landeshauptstadt, wo die SG Stadtwerke München zur Begegnung ins Schulbad geladen hatten.
Beide Spiele des Wochenendes hatten ihren eigenen Reiz, so konnten gegen den 1.FCN Nürnberg ein komplettes Viertel lang unsere jüngeren Spieler inklusive Dejan Aleksic durchspielen, wogegen wir gegen SG Stadtwerke München ein überaus spannendes Spiel bestritten. „Erstes Doppelspielwochenende mit 50% Punkteausbeute“ weiterlesen

Lachende Gesichter trotz Auswärtsniederlage in Weiden

PSV Stuttgart verliert beim Tabellenführer deutlich mit 21:3

Schon im Hinspiel vor 2 Wochen musste sich der PSV Stuttgart gegen die starken Weidener, die als Absteiger aus der ersten Liga ungeschlagener Tabellenführer der zweiten Wasserballiga Süd sind, geschlagen geben und auch am Samstag, den 4.2. beim Auswärtsspiel in der Oberpfalz hatten die Vaihinger nicht viel entgegen zu setzten. Doch trotz diesem deutlichen Ergebnis, sah man am Ende des Abends keine enttäuschten Gesichter. Wie kommt’s?

Die Liste der Ausfälle für dieses Spiel war lang. So musste man auf die Stuttgarter Top-Torschützen Mike Troll und Tim Hornuf verzichten. Auch Oliver Schmalzing, Robert Berghoff, Paul Hering, Matze Thoma, Tim Lotter, Tim Ilzhöfer und Maurizio Lutz fielen aus verschiedensten Gründen aus. Den Ausfällen geschuldet reiste man ohne hohe Erwartungen mit einem stark geschwächten Kader an. „Wir haben heute absolut nichts zu verlieren Jungs. Habt Spaß und macht das Beste draus“, so Headcoach Daniel Steiner vor Spielbeginn. Auch dieser durfte heute zum ersten Mal in der 2.Bundesliga für den PSV Stuttgart ins Wasser steigen – wenn auch nur eine Minute zum Schluss.

Überraschenderweise verlief der erste Spielabschnitt erstaunlich gut. „Lachende Gesichter trotz Auswärtsniederlage in Weiden“ weiterlesen

Knappe Niederlage im dritten Heimspiel des Jahres

PSV 1 unterliegt Leimen/Mannheim  mit 12:15 (5:6; 2:3; 2:3; 3:3)

(j-m.g/mp) Das Plieninger Hallenbad war wieder einmal mit vielen Fans besetzt und wurde mit einer großartigen Stimmung und lautstarkem Anfeuern erfüllt, als der PSV am 28.01. im dritten Heimspiel des Jahres mit der SGW Leimen/Mannheim auf einen Gegner traf, der letztes Jahr in der 2. Wasserballliga Süd den 2. Platz belegt hatte und heute seine Stärke bei uns demonstrieren wollte. Nervosität und Anspannung begleitete unsere Spieler durch dieses Spiel, denn wir wollten ebenfalls zeigen, dass wir es mit diesem Gegner aufnehmen konnten.

Das 1. Viertel begann direkt mit einem Treffer der Gäste, der Schütze Mitko Nachev – der das Spiel mit 7 Treffern dominierte – begann damit das Schützenfest, das jedoch beidseitig war. Denn im ersten Viertel fielen insgesamt 11 Tore, und der Spielstand lag  nach 8 Spielminuten bei 5:6 für unsere Gäste aus Leimen/Mannheim.
Auch im zweiten und dritten Viertel, „Knappe Niederlage im dritten Heimspiel des Jahres“ weiterlesen

2. Liga: Erfolgreicher PSV-Start nach der Winterpause mit Heimsieg gegen den SV Ludwigsburg

(MP) Nach einer kurzen Trainingspause über Weihnachten und Neujahr war es nun endlich wieder soweit: der PSV durfte wieder zum Kräftemessen ins Wasser steigen. Am 14.01. ging es zum Jahresauftakt in Plieningen gegen den SV Ludwigsburg.

Das heutige Spiel hatte Derby-Status, da sich beide Mannschaften bereits häufig in Trainingsspielen gegenüber gestanden hatten. Für den PSV war klar, dass Ludwigsburg auf keinen Fall unterschätzt werden durfte. Aber es war auch klar, dass der Aufsteiger unbedingt den ersten Heimsieg der Saison sicherstellen wollen.

Das Spiel begann hervorragend für den PSV Stuttgart, im ersten Viertel konnte man sich mit einem  recht spektakulären 5:0 Vorsprung absetzen. Insbesondere kamen hier die Qualitäten des Torhüters Marcello Pisacreta zur Geltung, da dieser jegliche Chancen und Torversuche der Gäste vereitelte. Aber auch die Angriffe der Gastgeber waren sehr konzentriert und durch die konsequente Chancenverwertung von Mike Troll (3 Tore), Tim Hornuf und Matthias Thoma (je 1 Tor) hätte man beinahe denken können, dass dieses Spiel bereits gewonnen ist.

Doch weit gefehlt! – „2. Liga: Erfolgreicher PSV-Start nach der Winterpause mit Heimsieg gegen den SV Ludwigsburg“ weiterlesen